fbpx

Photovoltaik Förderung für Eigenheimanlagen in München

Nachdem die Förderung von Stromspeichern im Rahmen des Münchner Förderprogramms Energieeinsparung (FES) zu Beginn des Jahres 2022 gestoppt wurde, hat die bayerische Landeshauptstadt nun in einem neuen Förderprogramm auch die Maßnahmen zur Photovoltaik Förderung überarbeitet.

Veröffentlicht am 22. November 2022
Seit Oktober 2022 löst das Münchner Förderprogramm Klimaneutrale Gebäude (FKG) das Förderprogramm Energieeinsparung (FES) ab. Um die Energiewende in München zu beschleunigen und die für die Klimaneutralität nötigen Zubauraten zu erreichen, zielt die neue Förderrichtlinie FKG unter anderem auf die Eigenstromerzeugung mittels regenerativer Energiequellen ab. Anders als im vorherigen Förderprogramm werden durch das FKG jedoch lediglich Photovoltaikanlagen gefördert – Stromspeicher hingegen nicht.

Die Antragstellung ist ab sofort im Online-Antragsportal der Stadt München möglich.

Photovoltaik Förderung München

Im Rahmen der Photovoltaik Förderung München werden im Eigenheimbereich sowohl die Erweiterung als auch die Neuinstallation einer Photovoltaikanlage im Stadtgebiet München bezuschusst.

Wie hoch ist die Förderung für Solaranlagen in München?

Das Münchner Photovoltaik Fördermodell setzt sich für Wohngebäude wie folgt zusammen:

  • 300,- €1 je kWp installierter Leistung plus
  • Pauschale Grundförderung in Höhe von einmalig 1.500,- €

Wichtig zu beachten: Die Höhe der Förderung ist auf maximal 30% der förderfähigen Investitionskosten begrenzt. Zudem sinken die Fördersätze ab Juli 2023 halbjährlich und sind somit vom Zeitpunkt der EEG-Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage anhängig.

Weitere mögliche Zuschläge im Förderprogramm Klimaneutrale Gebäude.

Die Höhe der Photovoltaik Förderung München lässt sich durch weitere Zuschläge2 aufstocken, wie zum Beispiel:

  • 400,- €1 je kWp für denkmalgeschützte Gebäude oder bauwerksintegrierte PV-Anlagen
  • 50,- €1 je kWp für den Einsatz von Glas-Glas-Modulen
  • 100,- €1 je kWp für die Kombination aus Gründach und PV-Anlage

Wie groß darf meine Anlage für die Photovoltaik Förderung München sein?

Für die Beantwortung der Frage, wie groß eine Photovoltaikanlage für das Förderprogramm der Stadt München sein darf, muss zunächst eine mögliche Obergrenze der Förderung geprüft werden. Während das vorherige Förderprogramm FES lediglich die ersten 30 kWp einer Photovoltaikanlage bezuschusste, gibt es eine solche Leistungsbegrenzung im FKG nicht – zumindest nicht für das klassische Eigenheim. Im Förderprogramm Klimaneutrale Gebäude (FKG) ist die Förderhöhe stattdessen auf maximal 30% der anrechenbaren Investitionskosten beschränkt. Wir empfehlen Ihnen dennoch, die zur Verfügung stehende Dachfläche bestmöglich auszunutzen.

Sie möchten sich über die ideale Größe Ihrer Photovoltaikanlage informieren?
Lesen Sie unseren Ratgeber-Artikel: Die richtige Größe meiner PV-Anlage.

Beispielrechnungen zur Photovoltaik Förderung München:

Neuerrichtung einer Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 15 kWp und einem Stromspeicher für ein klassisches Einfamilienhaus mit Ost-West Belegung. Inbetriebnahme November 2022.

  • Regulärer Preis: ca. 30.000,- € netto
    abzgl. Photovoltaik Förderung pro kWp: 15 kWp x 300,- €/kWp + Grundförderung 1.500,-€ = 6.000,- €
    Investitionskosten: 24.000,- € netto
Autor: Matthias 

Matthias arbeitet bei Emondo, weil er für eine saubere Zukunft sorgen möchte. Der Duale Student geht gerne in die Natur, weshalb er seine Freizeit beim Spazieren im Wald, oder mit Freunden verbringt.

Jetzt beraten lassen!

Die Emondo Spezialisten beraten Sie gerne zu Ihren Fragen rund um das Thema Photovoltaik, Stromspeicher und E-Auto Ladestationen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Voraussetzungen der Photovoltaik Förderung München

Für die Beantragung des Förderprogramms Klimaneutrale Gebäude (FKG) der Stadt München sind folgende Anforderungen einzuhalten:

  • Neuinstallation oder Erweiterung einer Photovoltaikanlage im Stadtgebiet München
  • Die Förderung gilt nur für Photovoltaikmodule, die den nationalen und internationalen Normen entsprechen
  • Fachgerechte Installation und Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage durch einen Fachbetrieb (Emondo ist zertifizierter Installateur. Mehr über Emondo)
  • Einhaltung der technischen Anschlussbedingungen und des Netzbetreibers
  • Beantragung der Förderung VOR Beauftragung der Maßnahme

Weitere Informationen finden Sie hier:

Emondo Kunden profitieren nicht nur von unserem Service der Bereitstellung und Vorbereitung benötigter Unterlagen. Als Münchner Spezialisten für Photovoltaik, Stromspeicher und E-Auto Ladestationen suchen wir für unsere Kunden zudem immer die besten Lösungen und Fördermöglichkeiten.  Unser Team berät Sie gerne, welche Förderung für Sie die beste ist.

1 Stand: November 2022. Bitte beachten Sie, dass die Fördersätze zeitlich degressiv gestaltet sind und ab Juli 2023 in regelmäßigen Zeitabständen halbjährig um 6% sinken.
2 Zuschläge müssen nicht beantragt werden. Zuschläge werden berücksichtigt, sofern im Verwendungsnachweis entsprechende Nachweise eingereicht werden.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne.

Andreas Maier
Geschäftsführung
anfrage@emondo.de
089 4141 747 0
Mitarbeiterfoto

Andreas Maier
Geschäftsführung
anfrage@emondo.de
089 4141 747 0

Wissenswertes.

Hier finden Sie aktuelle und wissenswerte Informationen rund um die Energiewende und das Thema Sonnenstrom. Unsere Beiträge liefern unter anderem Antworten auf die Fragen, wie groß eine Photovoltaikanlage idealerweise sein sollte und welche Förderungen Sie beantragen können.